Beratung und Planung
News
* Beratungen
* Servicegesellschaft
* Externer Check
* Reorganisation
* Ausschreibungen
Akademie
* Seminar 'Kalkulation Eigenreinigung'
* Seminar 'Kalkulation Fremdreinigung'
Veröffentlichungen
* 2002-2005
* 2006-2010
* 2011 - 2015
* ab 2016
Leistungszahlen
Mopp-Rechner
Sanitär-Rechner
Datei 'Qualitäts-Check'
Kalkulation Handtücher
Kontakt
Impressum
Datenschutz


Mopp-Rechner

 

Bei der großen  Auswahl der Moppbezüge auf dem Markt ist es sehr schwer, den Überblick zu  behalten.

Neben den fachlichen Kriterien soll der „richtige“ Mopp auch noch wirtschaftlich sein.

 

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben  wir für Sie einen Mopprechner erstellt.

Die Handhabung  ist denkbar einfach.

 

Nach  folgenden Schritten  wird der geeignete und wirtschaftlichste Mopp  errechnet:

  1. Tragen Sie  im Tabellenblatt „Moppdaten“unter Lieferant 1 usw. den Namen des Lieferanten  ein.
  2. Tragen  Sie unter Mopp 1 usw. den Namen des Moppbezuges ein.
  3. Nun können Sie senkrecht jeweils bei Eignung zum Wischverfahren und Bodenbelag ein Häkchen machen. Diese Häkchen sind besonders wichtig, um später die Eignung nach Ihrem  Bedarf zu ermitteln.
  4. In der Zeile „Anschaffungspreis“ ist der Preis pro Mopp einzutragen.
  5. In  den darunterliegenden Zeilen „Haltbarkeit“ wird die Anzahl der möglichen  Wäschen je Temperatur mit und ohne Trocknen eingetragen. Diese Werte sind für die Berechnung der Wirtschaftlichkeit sehr wichtig!
  6. Jetzt ist das Gewicht des Moppbezuges einzutragen (wichtig für die Waschkosten).
  7. Als  letztes ist die  maximale Wischfläche des Moppbezuges einzutragen. Die maximale Wischfläche ist die Fläche,  welcher der Mopp bis zum Moppwechsel schafft. Bei  der späteren  Berechnung werden zum Beispiel 2 Moppbezüge berechnet, wenn der Mopp 12 m² schafft, die  durchschnittlichen Räume jedoch 20 m² groß sind.

Diese Eintragungen  sind nur einmalig durchzuführen. Jetzt können Sie  den Rechner mit  Ihren Daten speichern und  für jedes Reinigungsobjekt verwenden.

 

Die weiteren Eintragungen im Tabellenblatt "Reinigungsobjekt" sind notwendig, um nun für Ihre Bedingungen den

„richtigen“ Mopp zu berechnen, dabei gehen  Sie  folgendermaßen  vor:

  1. Tragen Sie die Raumart, wie zum Beispiel Flur, WC usw. ein. So behalten Sie  den Überblick, für welchen Bereich Sie den Mopp berechnet haben.
  2. Jetzt wählen Sie über die Auswahlbox das Wischverfahren, welches Sie anwenden wollen.
  3. Nun wählen Sie die Belagsart.
  4. Als nächstes wählen Sie das Waschverfahren.
  5. Zum  Schluss tragen  Sie Ihre Wachkosten pro Kilo Trockengewicht  ein.

Der  Mopprechner bearbeitet Ihre Daten und sagt Ihnen, welche  Moppbezüge  geeignet sind und welcher davon der Wirtschaftlichste ist. Sie können die einzelnen Eingaben verändern und  erhalten jeweils das dazugehörige Ergebnis.

 

Probieren Sie  es aus. Sie werden vielleicht erstaunliche Ergebnisse erzielen.

 

   Hier können Sie  den Mopp-Rechner herunterladen