Beratung und Planung
News
* Beratungen
* Servicegesellschaft
* Externer Check
* Reorganisation
* Ausschreibungen
Akademie
* Verkausschulung
* Seminar 'Kalkulation Eigenreinigung'
* Seminar 'Kalkulation Fremdreinigung'
Veröffentlichungen
* 2002-2005
* 2006-2010
* 2011 - 2015
* ab 2016
Leistungszahlen
Mopp-Rechner
Sanitär-Rechner
Datei 'Qualitäts-Check'
Kalkulation Handtücher
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Reorganisation von Eigenleistungen

Die Reorganisation des Reinigungsdienstes ist eine sehr erfolgreiche Maßnahme, welche jedoch mit erheblichem Aufwand verbunden ist.  
 
 
Das Ziel der Reorganisation muss sein:
  • die Qualität zu halten oder zu erhöhen
  • den Betriebsablauf zu sichern
  • die Belastung der Mitarbeiter zu senken
  • die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen
 
Das klingt wie eine "Eier legende Woll-Milch-Sau", doch unsere Erfahrungen zeigen, dass dieses Ziel keine Utopie ist, sondern tatsächlich erreicht werden kann. 
 
Um eine Reorganisation optimal durchzuführen, ist es wichtig, alle Komponenten zu berücksichtigen.
 
 
Komponenten:
  • Leistungsumfang
  • Reinigungstechnik und -methode
  • Wirtschaftlichkeit
  • Organisation

 
Um mögliche Widerstände und Bedenken auszuräumen halten wir es für absolut notwendig, alle Beteiligten einzubeziehen.  
 
 
mögliche Beteiligte:
  • Hauswirtschaftsleitung
  • Pflegedienstleitung
  • Hygienefachkraft
  • Mitarbeitervertretung
  • Wirtschaftsabteilung

 

 
Vor einer Reorganisation sollte man sich wirklich im Klaren sein, was für Leistungen mit welcher Organisationsform und welcher Methodik zu welchen Kosten erbracht werden.
 
 
Unser Motto :   Alle Positionen sollen und müssen grundsätzlich in Frage gestellt werden. 
 
Erfahrungsgemäß ist das ein besonders schwieriges Unterfangen, da einzelne Positionen als gegeben, als Altlasten bzw. als "nicht änderbar", "haben wir schon immer so gemacht" manifestiert sind. Deshalb erweist es sich als sehr hilfreich, externe Personen mit entsprechenden Erfahrungen aus anderen Häusern in die Reorganisation einzubeziehen. Nur so ist gewährleistet, dass wirklich alle Positionen unter die Lupe genommen werden und damit ein Optimum erzielt werden kann. 

Leistungsumfang 

Besonders beim Leistungsumfang stellen wir immer wieder fest, dass durch gezielte Veränderungen im Turnus oder der Anwesenheit im OP bzw. Bettenzentrale beachtliche Einsparpotentiale vorhanden sind. In Absprache mit der Pflegedienstleitung, der OP-Leitung oder anderer betroffener Bereichsleitungen können einzelne Leistungen tatsächlich in Frage gestellt und dadurch optimiert werden. 
 
 
Wichtige Fragestellungen:
  • Wann werden Sonderleistungen in welchem Umfang erbracht?
  • Wie muss die Anwesenheit im OP tatsächlich sein?
  • Wie oft sind Sichtreinigungen möglich?
 
 
Reinigungstechnik
 
Bei der Reinigungstechnik muss hinterfragt werden, ob die Reinigungstechnik wirklich alle Anforderungen an die Hygienerichtlinien, die Qualität, die Produktivität und Belastung der Mitarbeiter erfüllt.
 
 
Wirtschaftlichkeit
 
Die Wirtschaftlichkeit ist direkt abhängig vom Leistungsumfang, der Produktivität und den sonstigen Kosten.
Sie wird gern in Benchmark im Vergleich zu anderen Häusern ermittelt, erweist sich jedoch als äußerst schwierig, da die Benchmarkzahlen nicht die Strukturen und Besonderheiten des Hauses berücksichtigen. Für die Wirtschaftlichkeit im Vergleich mit anderen Häusern müssen die Leistungen im Einzelnen (Sonderleistungen) analysiert werden. 
 

Organisation      

Bei der Organisation ist abzuklären, ob die eingesetzte Arbeitszeit mit den Erfordernissen und Bedürfnissen des Hauses tatsächlich übereinstimmt. Hier stellen wir sehr oft Defizite fest. So kommt es häufig vor, dass die Mitarbeiter nicht tatsächlich dann anwesend sind, wenn die Arbeit anfällt, sondern Arbeiten erledigt werden, wenn die Mitarbeiter im Haus sind. Zusätzlich sind die mögliche Reduzierungen der Rüstzeiten durch Änderungen der Reinigungstechnik und Organisation zu prüfen. Im Bereich der Organisation fallen "Mängel" am wenigsten auf, da diese bereits optimiert! und damit als gegeben hingenommen werden.
 
 
Wenn sich bei der Analyse nur kleinste Defizite feststellen lassen, macht es aus unserer Sicht wirklich Sinn, eine ganzheitliche Reorganisation durchzuführen. Es macht wenig Sinn, nur die Reinigungstechnik zu ändern, ohne dabei die Organisation und die Produktivität zu berücksichtigen. Wahrscheinlich werden in diesem Fall lediglich die Kosten steigen und die Reorganisation nicht zum optimalen Ziel führen.     
 

Unsere Leistungen

Um eine erfolgreiche Reorganisation in Ihrem Haus durchzuführen, bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten:
 
  • komplette Beratung und Begleitung bei der Reorganisation - aus unserer Sicht sehr empfehlenswert   

                                                   o d e r   

  • Sie besuchen unsere Schulung "Reinigungsleistungen exakt kalkulieren" - hier erhalten Sie alle Informationen sowie die notwendige Software, um eine Reorganisation eingenständig durchzuführen - allerdings fehlt der externe Blick auf Ihr Haus.